CHINEN SANDA PEICHIN / USUME YAMANNI / YAMANNI TANME / CHINEN SABURO / CHINEN SANRIYO
知念三良
1846-1928 (auch 1840-1922)




Chinen Sanda Peichin

CHINEN SANDA PEICHIN wurde im Dorf Samukawa bei Shuri (Okinawa) als Sohn eines Peichin der Keimochi-Klasse geboren. Seine Familie war zu dieser Zeit mit der Bewachung der Königsfamilie beauftragt und war dementsprechend mit dem Gebrauch von Waffen vertraut.

Er wurde von seinem Onkel, CHINEN UEON KANA 知念上恩可那 (1797-1881) im Kobujutsu und im Uchinadi unterrichtet. McCarthy (2005), Lind (2001) und Bishop (1996) meinen, es wäre der Vater von Chinen Sanda, was jedoch aufgrund der Lebensdaten nicht so wahrscheinlich scheint, jedoch nicht unmöglich ist.

Bekannt war er für seine Fähigkeit, Neues zu entwickeln. Durch ihn entstanden die Kata Shuji no kon, Yonegawa no kon und Shirotaru no kon. Diese enthalten die Essenz seiner Entwicklungen.

Die Legende sagt, dass Chinen Sanda einst von einem schwingenden Bo träumte. Aufgrund dieses Traumes entwickelte er eine schwingende Botechnik zu entwickeln, die nicht stoppt, sondern sich fortwährend bewegt, um letztendlich zu schlagen. Dafür ist das Yamanni ryu bekannt.

Chinen wurde ein sehr berühmter Meister des okinawanischen Bojutsu. Sein Enkel CHINEN YAMANNI MASAMI 知念山根 (1898-1976) gründete später das Yamanni ryu.

Schüler von ihm waren u.a. YABIKU MODEN 屋比久猛伝 (1878-1941), HIGA RAISUKE, HIGA SEICHIRO, HIGA GINSABURO, AKAMINE YOHEI, MAESHIRO CHOTOKU, CHINEN YAMANNI MASAMI (sein Enkel) und OSHIRO CHOJO 大城朝恕 (1887-1935). Letzterer entwickelte das Oshiro ha Yamanni ryu.

 

Das Buch "Die Meister des Karate und Kobudo" zu diesen Biographien gibt's hier



Quellen:
Bishop, Mark: Zen Kobudo, 1996
Hokama, Tetsuhiro: 100 Masters of Okinawan Karate, Eigenverlag, 2005 (engl. Ausgabe)
Lind, Werner: Das Lexikon der Kampfkünste, Sportverlag, 2001
McCarthy, Patrick: Ancient Okinawan Martial Arts, Vol. 1, 1999
McCarthy, Patrick: Online-Text (http://www.society.webcentral.com.au/new_video_release.htm), Juli 2005
Oshiro, Toshihiro: Online-Texte (www.oshirodojo.com), Juli 2005

 



 

Copyright © by Thomas Heinze 2005 (www.kusunoki.de)
letzte Änderung am 9. November 2005