CHINEN YAMANE MAZARU (1898-1976)



CHINEN YAMANE MAZARU, auch MASAMI, begründete das Yamane ryu. Er lernte das Bojutsu bei seinem Großvaters CHINEN SANDA. Er war es, der den Stil erstmals als Yamane ryu bezeichnete. Diesen unterrichtete er hinter seinem Haus in Tobaru (Shuri).
Seine Lieblingskata war die Shuji no kon, die gleichzeitig auch die Hauptkata des Systems ist. Die originale Kata soll sehr schwer zu meistern sein. CHINEN übte sie jeden Tag bis zu seinem Tod. Die Kata stammt zwar aus China, enthält aber viele Techniken des okinawanischen Te. Sie wurde an HIGA SEITOKU weitergegeben. Dieser behauptet, dass die anderen Shuji-Varianten aus Okinawa von CHINEN SANDA zu Zwecken der Vorführung entwickelt wurden. Bei diesen Kata sind sämtliche Te-Techniken entfernt, um die Entschlüsselung zu erschweren.
Weitere Kata mit dem Bo im Yamane ryu sind: Sakugawa no kon, Soeishi no kon, Shoun no kon, Chinen Shikiyanaka no kon, Yonegawa no kon (Gyakubo), Shirotaru no kon (Ogusuku), Tsuken bo, Sunakake no kon, Sueiyoshi no kon und Shimajiri no kon.
Einer seiner wichtigsten Schüler war KISHABA CHOGI.

Quellen: TAIRA SHINKEN - Encyclopedia of Kobudo, persönliches Interview mit Oshiro Toshihiro (2002)



Copyright by Kusunoki 2002
http://www.kusunoki.de
 


 letzte Änderung : 9. Dezember 2002