KANAGUSUKU SANDA (1841-1920)



KANAGUSUKU SANDA, auch KANAKUSHIKU SANDA, KINJO SANDA, KINJO DAICHIKU oder UFUCHIKU KANAKUSHIKU war ein bedeutender okinawanischer Meister des Karate und Kobudo. Er war Schüler von MATSU HIGA.
Er arbeitete als Polizeichef in Shuri und trug auch den Ehrentitel "Ufuchiku". Er entwickelte einen eigenen Stil im Kobudo, den er Ufuchiku Kobujutsu (Ufuchiku Kobudo) nannte. Das rührte auch daher, dass er seine Polizisten selber im Umgang mit verschiedenen Waffen unterrichtete, z.B. Tetsu, Tetko, Tetku, Nunchaku, Tonfa, Bo, Sai, Rokushakukama, Surujin, Eiku, Zinkasa und Kama. Seine Kampfkunst blieb bis heute erhalten und wird durch ISA KAISHO auf Okinawa unterrichtet.
Kanagusuku hatte auch fünf Söhne (MATSU, UNTA, SANDA, KANA und TARU) und zwei Töchter (TSURU und KAMI). Doch es überlebten nur seine Enkelin KIYO, die Tochter von TSURU, die anderen starben alle recht jung.
Doch seine Enkelin berichtet, dass Kanagusuku abends in seinem Haus in Gibo (Shuri) sein Kobujutsu unterrichtete. Es soll ein sehr umgänglicher Mann gewesen sein, der nie Alkohol trank und es liebte, Geschichten zu erzählen. Einige Zeit war er Kampfkunstlehrer und auch Leibwächter des Königs SHO TEI.
Als der König starb, wollte er 1912 Harakiri begehen, um ihm in den Tod zu folgen. Doch mehrere okinawanische Kampfkunstmeister hielten ihn davon ab und baten ihn, sein Wissen über die Kampfkünste vorher weiterzugeben. Somit begann Kanagusuku mit dem Unterrichten. Sein erster Schüler wurde TAKSHIKI SABURO, dem er einige spezielle Waffen lehrte, z.B. Tetko, Tektku, Tetsu und Rokusakukama. MODEN YABIKU und KINA SHOSEI wurde der andere Teil seiner Kunst gelehrt. MODEN erhielt später das Menkyo kaiden und wurde somit Stilvorstand. 
Am 13. Oktober 1920 beging Kanagusuku Harakiri. Sein Schüler Kina Shosei starb 1981 und gab sein Wissen an KINA MASANOBU (1925-1979) und ISA KAISHO weiter.

weitere Quellen über Kanagusuku : SHOSHIN NAGAMINE - Tales of Okinawa's Great Masters, Tuttle 2000, LIND WERNER- Okinawa Karate, Sportverlag, LIND WERNER - Das Lexikon der Kampfkünste, Sportverlag 1999, MARC BISHOP - Okinawan Karate, A&C Black, GEORGE ALEXANDER - Okinawa Island of Karate, Yamazato Publications 1991, 



Das Buch "Die Meister des Karate und Kobudo" zu diesen Biographien gibt's hier


Copyright by Kusunoki 2002-2005
http://www.kusunoki.de