Kimura Shigeru (1941-1995)



 
  Kimura Shigeru (links) zusammen mit Meister Tani 

Kimura Shigeru wurde am 2. März 1941 in Kobe/Japan geboren. Schon als Junge war er sehr sportlich und besonders ehrgeizig. Im Alter von 12 Jahren begann er, Judo und Kendo zu üben, bis er mit 16 Jahren zum Karate wechselte, das er bei Sensei Tani Chojiro lernte.

Nachdem er einige Turniere gewann (u.a. die Allstyle-Japan-Championships), begann er, in der Welt herumzureisen. So reiste Kimura 1965 nach Afrika, wo er in Simbabwe, Mocambique und Südafrika seinen Stil, Shukokai, unterrichtete. Einige Zeit ließ er sich in England nieder, um später in den USA sein erstes Dojo zu eröffnen. Dort half ihm Sensei Kidachi, ein bekannter Judoka. Zu dieser Zeit war Kimura 37 Jahre alt und Inhaber des 7.Dan Shukokai Karate.

1981 organisierte Kimura die erste Shukokai-Weltmeisterschaft in den USA, das seitdem alle zwei Jahre abgehalten wird.

Während seines ganzen Lebens versuchte Kimura, das Shukokai des Tani Chojiro weiterzuentwickeln. Da sich sein Stil nach und nach von dem alten Tani-Shukokai unterschied, wurde es fortan mit "Kimura's Shukokai" bezeichnet.

1994 bekam Kimura Shigeru den 8.Dan von Sensei Tani Chojiro verliehen.

Am 7. Juli 1995 starb Kimura im Alter von nur 54 Jahren an einem akuten Herzinfarkt.  

 

Das Buch "Die Meister des Karate und Kobudo" zu diesen Biographien gibt's hier


Copyright by Kusunoki 2001-02
http://www.kusunoki.de