KINA SHOSEI (1883-1981)



KINA SHOSEI (auch KIYUNA CHOSEI) wurde 1883 in der Stadt Shimabuku auf Kinawa als zweites von 9 Kindern geboren.
Als KINA 22 Jahre alt war, begann er mit dem Karatetraining in der Schule von Meister ITOSU YASUTSUNE. Dort wurde er hauptsächlich von SHIROMA SHINPAN unterrichtet. Später übernahm YABU KENTSU diese Gruppe und so lernte Kina fünf Jahre bei ihm. Gleichzeitig begann er mit dem Erlernen des Kobudo unter dem bekannten Meister KANAGUSUKU SANDA, dessen offizieller Erbe (Ufuchiku Kobujutsu) er wurde.
Während eines Angriffes im Zweiten Weltkrieg rettete Kina die Einwohner seines Dorfes durch eine sehr gewagte Aktion. Das brachte ihm auf Okinawa zu großen Ehren und 1973 erhielt er vom japanischen Kaiser Hirohito eine hohe Auszeichnung.
1974 wurde ihm von der okinawanischen Karate Kobudo Rengokai der Rang des 10.Dan (Hanshi) verliehen. Sein Nachfolger heute ist ISA KAISHU (auch ISA SHINYU).

Informationen über Kina Shosei von WERNER LIND - Okinawa Karate, Sportverlag Berlin 1997, MARK BISHOP - Okinawan Karate, A&C Black 1989.



Das Buch "Die Meister des Karate und Kobudo" zu diesen Biographien gibt's hier


Copyright by Kusunoki 2002-2005
http://www.kusunoki.de