KONO TERUO (1935-2000)




KONO TERUO war entscheidend mitverantwortlich für die Verbreitung des Wado ryu Karate in Deutschland.
Er wurde 1935 geboren und begann mit 12 Jahren mit dem Training des Karate. Später, zwischen 1958 und 1964, unterrichtete er an Universitäten in Tokyo und Nagoya.
Nach Europa kam er 1965. Zuerst war er Nationaltrainer in England, später von Holland, Belgien und Jugoslavien (1966-1970). 
1973 kam er nach Deutschland, wo er Cheftrainer des Wadokai Deutschland wurde. Ab 1984 war er als Cheftrainer im DKV maßgeblich für die Verbreitung des Wado ryu in Deutschland zuständig. Gleichzeitig war er Hauptlehrer des Wadokai in Europa.
Nach dem Tod von Kono am 22. April 2000 spaltete sich das Wado ryu im DKV in die Richtungen Wado ryu (Cheftrainer UWE HIRTREUTHER) und Wadokai (ELKE VON OEHSEN). Ein weiterer wichtiger Vertreter des Stils ist SHUZO IMAI, der eine eigene Richtung begründet hat.

Bücher über Kono von KONO TERUO - Der Weg zum Schwarzgurt, 1981, Eigenverlag Hamburg, KONO TERUO - Der Weg des Schwarzgurtes, 1995 Eigenverlag Hamburg, KONO TERUO/OEHSEN ELKE - Karate – Technik, Taktik, Training, 1984, rororo Sportbuch.

Informationen über Kono auf der Homapage www.karate-in-bremen.de




Das Buch "Die Meister des Karate und Kobudo" zu diesen Biographien gibt's hier


Copyright by Kusunoki 2003-2005
http://www.kusunoki.de
 

 
 letzte Änderung : 4. Februar 2003