MOCHIZUKI HIROO (geb. 1936)




MOCHIZUKI HIROO

Mochizuki Hiroo wurde am 21. März 1936 in Japan geboren. Er war der Sohn von MOCHIZUKI MINOROU, einem der größten Kampfkunstexperten der heutigen Zeit, der Schüler von UESHIBA MORIHEI (Aikido) war. Durch seine Familie, die einem Samurai-Clan entstammte, lernte er schon von Kindesbeinen an die Prinzipien des Budo kennen.

Im Alter von drei Jahren ging Familie Mochizuki nach China. Dort lernte Mochizuki die Kampfkünste kennen, indem er unter der Leitung seines Vaters im Freien übte. Nach 8 Jahren kehrten sie nach Japan zurück, wo Hiroo neben Kendo mit dem Studium des Judo und mit 16 Jahren mit dem Studium des Shotokan-Karate begann. Die Kampfkünste lernte er unter den verschiedensten Meistern, u.a. bei HYOGO (Karate), UESHIBA (Aikido) und KUSHIDA (Boxen).

Auch während des Studiums übte er Judo und Karate. Im Juni 1957 flog er während der Semesterferien nach Marseille. Dort gab er Karateunterricht und begegnete später bei einem Lehrgang dem Franzosen HENRY PLEE, der in Frankreich Shotokan-Karate verbreitete. Ihm half Mochizuki Hiroo, das Karate in Europa zu verbreiten.

Zusammen mit GUY SAUVIN und JACQUES DELCOURT gründete er die erste Europäische Karate Union in Frankreich, welche vor der Organisation von Plee anerkannt wurde.

Später, ab 1970, unterrichtete Mochizuki seinen eigenen Stil, das Yoseikan Budo, eine Mischung auf Judo, Jujutsu, Aikido und Wado ryu Karate ist.

 

Das Buch "Die Meister des Karate und Kobudo" zu diesen Biographien gibt's hier



Copyright by Kusunoki 2001-2005
http://www.kusunoki.de
 

 
 letzte Änderung : 4. Februar 2003