NANBU YOSHINAO (geb. 1943)



NANBU YOSHINAO wurde 1943 in Kobe geboren. Schon als Kind übte er die Kampfkünste und begann mit dem Studium des Judo, später Kendo. Als er an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät in Osaka lernte, lernte er das Shito ryu unter TANI CHOJIRO und TANAKA.
1964 wurde durch HENRY PLEE nach Frankreich eingeladen, um dort Karate zu lehren. Er blieb bis 1968 und kehrte nach Japan zurück. Dort traf er sich mit Tani, der mittlerweile das Shukokai (Tani ha Shito ryu) entwickelt hatte. Durch ihn wurde Nanbu beauftragt, das Shukokai in Europa zu verbreiten.
Das machte er dann auch mehrere Jahre und schuf die Strukturen in Europa. Doch er erlaubte teilweise massive Stilabweichungen, was letztendlich zum Bruch mit Tani führten. So gründete Nanbu seine eigene Version, die später zur Gründung des Nanbu do 1978 führte.
Wichtigster Schüler von Nanbu war DOMINIQUE VALERA.


Das Buch "Die Meister des Karate und Kobudo" zu diesen Biographien gibt's hier


Copyright by Kusunoki 2002-2005
http://www.kusunoki.de
 

 
 letzte Änderung : 11. April 2003