FRITZ NÖPEL (geb. 1935)



Fritz Nöpel

Der 1935 geborene Fritz Nöpel ist einer der bekanntesten Karate-Lehrer Deutschlands.

1954 beginnt er als 19jähriger eine Fahrrad-Weltreise, mit dem Ziel, die Olympischen Spiele 1956 in Melbourne zu besuchen. Er besucht 27 Länder und kommt in Asien erstmals mit Kampfkünsten in Kontakt. Er bleibt schließlich in Japan, wo er in der Yuishinkan-Karateschule von KISAKI TOMOHARU in Osaka anfängt Goju-Ryu zu lernen. Dort bleibt er bis 1967 und legt die Prüfung zum 4. Dan ab.

1967 kehrt er mit seiner Frau nach Deutschland zurück und gründet in Dortmund das erste Goju-Ryu-Karate-Dojo in Deutschland. Seit 1978 leitet er den Goju-ryu-Verband in Deutschland (heute im DKV). 1993 wird auf seinen Initiative der Europäische Goju-ryu Karate Verband (EGKF).

1994 legt er bei Kisaki die Prüfung zum 7. Dan und 1999 die Prüfung zum 8.Dan ab.

 

Das Buch "Die Meister des Karate und Kobudo" zu diesen Biographien gibt's hier



Copyright by Kusunoki 2002-2005
http://www.kusunoki.de
 

 
 letzte Änderung : 10. April 2003