OSHIRO TOSHIHIRO (geb. 1949)




 
OSHIRO TOSHIHIRO  
 
OSHIRO TOSHIHIRO wurde am 1. Mai 1949 in Haneji auf Okinawa geboren. Er begann im Alter von acht oder neun Jahren in der Grundschule mit dem Üben von Karate und Bojutsu. Doch er erinnert sich, dass er als Kind das Karate eher wie Kinderspiel betrieben hat. 

Sein erster Karatelehrer war SHIMA MASAO. Bei ihm erlernte er die Kata (Shorin ryu) von den Fukyugata bis zur Chinto. Oshiro sagt, Shima wäre sein wichtigster Lehrer gewesen, bei dem er all seine Grundlagen erlernt hätte.
Später empfahl ihm Shima, ins Hombu dojo zu gehen um dort zu trainieren. Dort übte er unter NAGAMINE SHOSHIN, KUSHI Sensei, YAMAGUCHI Sensei und NAKAMURA Sensei. Von letzterem, erinnert sich Oshiro, wurde ihm besonders tiefgehend die Kata Chinto gelehrt. Damals übte man jeden Tag, zu jeder Zeit.
 
Als Oshiro Braungurt war, traf er das erste mal auf seinen späteren Lehrer KISHABA CHOKI (Matsubayashi ryu Karate). Dieser war einer der Lehrer im Dojo von Shima. Kishaba vermittelte Oshiro sehr viel Wissen.

Da er immer zu Kishaba Choki ging um dort zu üben und dieser wohnungslos war und bei seinem Bruder KISHABA CHOGI lebte, lernte Oshiro so den Experten des Yamanni ryu Bojutsu, Kishaba Chogi, kennen. Doch es sollten acht Jahre vergehen, bis er auch nur eine Botechnik von Kishaba Chogi zu sehen bekam. Nur durch die Empfehlung seines Bruders Choki wurde Oshiro Schüler von Kishaba Chogi.

So begann er unter Kishaba Chogi das Yamanni ryu zu erlernen, doch scheinbar war er der einzige Schüler, der in der Nacht bei ihm trainierte. Kishaba Sensei soll der einzige sein, der alle Katas des Yamanni ryu vom Begründer CHINEN MASAMI gelernt hatte - aber ein Menkyo Kaiden gab es nicht (Oshiro sagt, dass es ein solches Wort im okinawanischen nicht gibt !).
Kishaba Chogi lehrte nur Bokata. Er sagte, dass es nur für den Bo Kata gäbe, die anderen Waffen sollten vom Schüler selber erforscht werden.

Nachdem sein Karatelehrer, der ein Dojo in Kalifornien besessen hatte gestorben war, ging Oshiro 1978 in die USA, um dort zu lehren. Doch am Anfang unterrichtete er nur Karate. Erst später, nachdem er durch Yamanni ryu Demonstrationen aufgefallen war und gebeten wurde, diesen Stil zu unterrichten, lehrte er das Yamanni ryu öffentlich.

 
Später, als er begann in den USA zu unterrichten, führte er einige einfachere Bokata ein, um den Einstieg ins Bojutsu zu erleichtern (Donyukun Ichi & Ni). 

Heute gibt Oshiro auch außerhalb der USA Seminare, so in Frankreich und Deutschland. Er ist Inhaber des 8. Dan Shorin ryu Karate und 8. Dan Yamanni ryu Bojutsu. Oshiro ist Chefinstructor der Ryukyu Bujutsu Kenkyu Doyukai in den USA und unterhält zwei Dojos in Redwood City and Chico Kalifornien.


Das Buch "Die Meister des Karate und Kobudo" zu diesen Biographien gibt's hier


weitere Quelle:
http://www.oshirodojo.com

 



 

Copyright © by Thomas Heinze 2002-2006 (www.kusunoki.de)
letzte Änderung am 29. Mai 2005