SHIMABUKURO ZENRYO (1909-1969)



SHIMABUKURO ZENRYO wurde 1909 als Sohn einer armen Familie geboren. Aus diesem Grund konnte er erst relativ spät mit dem Training der Kampfkünste beginnen. Als er mit 25 Jahren in Chatan cho eine Bäckerei eröffnete, begann er auch, bei KYAN CHOTOKU die Kampfkünste zu erlernen. Bei ihm übte er von 1934 bis 1944 das Sukunai Hayashi ryu. Danach begann er zu unterrichten. Jedoch erst 1962 errichtete er auf Okinawa ein eigenes Dojo namens Seibukan (Schule der heiligen Kunst). 1964 bekam er von der All Japan Karate do Federation den 10. Dan verliehen. 
Am 10. Oktober 1969 starb er an einem Blinddarmdurchbruch.
Der Nachfolger im Seibukan Dojo wurde sein Sohn SHIMABUKURO ZENPO. Weitere wichtige Schüler von ihm waren u.a. TOMEI YUSHIN, CHINEN KOSUKE, YONAMINE MASAO, ISAMU TAMOTSU in Osaka, sein Neffe ZENJI EDWARD TAKAE in den USA, MEASARA JAMAL in Deutschland. Sie verbreiteten das Shorin ryu Seibukan Karate do weltweit.

Das Buch "Die Meister des Karate und Kobudo" zu diesen Biographien gibt's hier



Copyright by Kusunoki 2000-2005
http://www.kusunoki.de
 

weitere Informationen über Zenryo Shimabukuro auf der Homepage www.inch.com/~sritter/welcome.html