<Home>
Shotokan - Kempo - Karate - Dojo "Kusunoki" e.V.
Birkenweg 15
15306 Seelow
Mitglied im Budo Studien Kreis

kusunoki@gmx.net
Guestbook

/ Tani ha Shito ryu


Logos und Schriftzug
des Shukokai

Shukokai - dt.: Leute treffen und zusammen unter einem Dach trainieren

Die Geschichte 

Der Gründer des Shukokai, TANI CHOJIRO, lernte Karate unter MIYAGI CHOJUN (Goju ryu), MABUNI KENWA und MABUNI KENEI. Ausgehend vom dort gelernten Shito ryu gründete TANI 1948 mit Erlaubnis von MABUNI KENEI seinen eigenen Stil, Tani ha Shito ryu, einer Mischung aus Shito ryu und Goju ryu.

1949 wird die Weltorganisation des Shukokai-Karate gegründet.

Heute wird Tani ha Shito ryu von der Organisation Shukokai vertreten, woher auch der heute gebräuchlichere Name (Shukokai ryu) herrührt.

Einer der wichtigsten Verbreiter war KIMURA SHIGERU, der seit seinem 16. Lebensjahr bei TANI das Karate übte. Nachdem er einige Turniere gewann (u.a. die Allstyle-Japan-Championships), begann er, in der Welt herumzureisen. So reiste KIMURA 1965, nachdem er zum Chefausbilder des Stils wurde, nach Afrika, wo er in Simbabwe, Mocambique und Südafrika seinen Stil, Shukokai, unterrichtete. Einige Zeit ließ er sich in England nieder, um später in den USA sein erstes Dojo zu eröffnen. Dort half ihm Sensei KIDACHI, ein bekannter Judoka. Zu dieser Zeit war KIMURA 37 Jahre alt und Inhaber des 7.Dan Shukokai Karate.

1981 organisierte KIMURA die erste Shukokai-Weltmeisterschaft in den USA, das seitdem alle zwei Jahre abgehalten wird.

Während seines ganzen Lebens versuchte KIMURA, das Shukokai des Tani Chojiro weiterzuentwickeln. Da sich sein Stil nach und nach von dem
alten Tani-Shukokai unterschied, wurde es fortan mit "Kimura's Shukokai" bezeichnet.

1994 bekam KIMURA SHIGERU den 8.Dan von Sensei TANI verliehen und verstarb ein Jahr später. Drei Jahre später, im Jahr 1998, starb auch der Stilgründer TANI.

Nach Sensei Kimura's Tod in 1995 haben sich seine 4 zu dem Zeitpunkt am längsten trainierenden Schüler - Sensei Bill Bressaw, Sensei Lionel Marinus, Sensei Chris Thompson und Sensei Eddie Daniels zusammengeschlossen, um Sensei Kimura's Organization weiter zu führen. Somit wurde Kimura Shukokai International geboren. Mitglieder wurden alle Landes Chefausbilder die 1995 noch aktive Schüler von Sensei Kimura waren. Diese Organisation ist heute noch intakt und wächst ständig.
 


Kimura und Tani (rechts)

Im Jahr 1984 kommt das Shukokai-Karate nach Deutschland, wo es von EDMOND HORN unterrichtet wird. Dieser gründet die "Shukokai-Karate-Organisation", die den Stil verbreiten soll.

1998 kommt es zur Gründung einer zweiten Organisation des Shukokai in Deutschland. Diese nennt sich "JAPAN-Dojo" und wird von
WOLFGANG MICHALKE, zu diesem Zeitpunkt 2.Dan, gegründet. Diese Organisation in Mitglied der "Samurai Karate International" und hat Verbindungen zu YAMADA HARUYOSHI, Nachfolger von Tani und Präsident der "Shukokai World Karate Union".
 
Die Meister 

Einer der wichtigsten Schüler TANI's war NANBU YOSHINAO, der Tani ha Shito ryu nach Frankreich brachte und dort eine eigene Interpretation des Stils begründete (Nanbu-Do). 

 

Land Vertreter des Shukokai


Kimura Shigeru

Japan

Yamada Haruyoshi (9.Dan)  

Australien Paul Mitchell (7. Dan)
Großbritannien Eddie Daniels (7. Dan)
USA Bill Bressaw (7. Dan)
Süd Afrika Chris Thompson (7. Dan)
Lionel Marinus (7. Dan)
Deutschland Edmond Horn (5. Dan)
Wolfgang Michalke (4. Dan)
Schweiz Steve Lunt (6. Dan)
 
 
Die Technik 
Da sich der Stil aus dem Shito ryu herleitet, sind die Charakteristiken des Naha te und des Shuri te enthalten. Also sowohl kreisförmige (Atem-)Techniken des Naha te als auch schnelle geradlinige Bewegungen des Shuri te.

In diesem Stil gibt es nur noch englische Bezeichnungen. Bezeichnend sind die spektakulären Kampftechniken. Tani und Kimura wollten, dass die im Shukokai verwendeten Techniken wirklich in reellen Kämpfen anwendbar sei, getreu dem Motto "Ikken hissatsu".
  
 
Die Kata 
Verbände in Deutschland  
Verband Adresse
Kimura Shukokai International
Deutschland
Edmond Horn (5.Dan)
www.karateschule.com
JAPAN-Dojo Wolfgang Michalke
http://www.japan-dojo.com

(c) by Thomas Heinze 2002-04
www.kusunoki.de


  
weitere Quellen: 
http://www.japan-dojo.com

 letzte Änderung : 1. März 2004