O S H I R O - D O J O   S E E L O W 

 


 

 

[Home] [Lehrinhalte] [Lehrer] [Trainingsgruppen / -zeiten] [Vereinschronik] [Häufige Fragen] [Mitgliederseiten]

 

Eine okinawanische Tradition

Karate-do (”Weg der leeren Hand”) und Kobudo (”Alter Weg der Waffen”) sind Teil einer mehr als 600 Jahre alten kulturellen Tradition - ein Geschenk Okinawas (Japan) an die Welt. Das bei uns geübte Shorin ryu Karate (es gibt auch im Karate mehrere "Versionen") entstand aus der Kampfkunst der Leibwächter der okinawanischen Könige. Es wurde kaum schriftlich, sondern vor allem durch das Training vom Lehrer zum Schüler weitergegeben.

Charakter des Shima ha Shorin ryu Karate

Die Merkmale des bei uns geübten Karate-Stiles Shima-ha Shorin ryu sind:
   • entspannter Körper
   • natürliche Atmung
   • schnelle, entspannte Bewegungen
   • maximale Kraftentwicklung durcheinen effektiven Körpereinsatz
   • ansatzlose Bewegung
   • Tarnung aller Techniken

Kobudo

Schon auf Okinawa wurde das Karate selten allein unterrichtet, sondern immer in Verbindung mit Waffenunterricht (Kobudo). Bei uns wird mit den Waffen Bo (Langstock) und Sai (Dreizackgabel) geübt. Das Waffentraining sorgt nicht nur für Abwechslung, sondern soll helfen, den eigenen Körper und damit die Karateübung besser zu verstehen. Im Übrigen ist das Training mit Waffen sehr gut zur Konditionierung des Körpers.
 

Unsere Lehrinhalte im Detail
 

Kata Kata-System des Shima-ha Shorin ryu Karate
- Kihon kata ichi, ni, san
- Pinan Shodan, Nidan, Sandan, Yondan, Godan
- Naihanchi Shodan
- Tomari Passai
- Itosu no Passai
- Aragaki no Sochin
- Wankan
- Wanshu
- Rohai
- Jitte
- Gojushiho
- Kushanku
 
Kobudo 

 

Bojutsu Kata (Yamanni ryu Kobujutsu):
- Donyukun Ichi
- Donyukun Ni
- Shoun no kun Sho
- Shoun no kun Dai
- Suji no kun
- Ryubi no kun
- Sakugawa no kun
 

Saijutsu Kata (Yamanni ryu Kobujutsu):
- Sai Kihon Kata Ichi
- Sai Kihon Kata Ni
- Kyan no sai
- Nakandakari no sai
  

 

 

 

 
 
© Karate Dojo "Kusunoki" Seelow e.V. Alle Rechte vorbehalten Impressum